Spielbericht 13.12.2017

Die 1. TT-Mannschaft des SV Rednitzhembach musste sich in der 3. Bezirksliga gegen den TTC Büttelbronn II mit einem 4:9 und gegen die DJK Obermässing mit 6:9 geschlagen geben. Die bisher in der gesamten Runde nie in Bestbesetzung angetretenen Hembacher hielten dabei in beiden Spielen zunächst gut mit. Zu Hause gegen Büttelbronn führte man durch die Siege von Fürmann / Lettenbauer, Brücher / Sonnemann, Fürmann und Lettenbauer bereits mit 4:2, bevor die folgenden 7 Spiele an die Gäste gehen sollten. Gegen die DJK Obermässing zeigten sich Lämmermann / Brücher mit ihrem Erfolg gegen Braun / Kohlbrandt in bester Verfassung. Auch im Einzel konnten Leidl gegen Braun und Brücher gegen den nominell deutlich stärkeren Wittrich zwei Punkte zum 3:3 Zwischenstand beitragen. Da die Hembacher mit Lettenbauer im mittleren Paarkreuz beide Spiele wegen einer Verletzung abgeben mussten, standen die Vorzeichen schlecht. Auch wenn Lämmermann gegen Braun einen Sieg landen konnte und Reisner an diesem Spieltag gegen Kohlbrandt und Netter ungeschlagen blieb, reichte es schließlich nicht zum ersten Punktgewinn in dieser Saison.

Die Zweite musste in der 2. Kreisliga gegen den TSV Georgensgmünd mit 5:9 eine bittere Niederlage einstecken. Da insgesamt 6 Spiele im fünften Satz abgegeben wurden, gewann letztlich nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft. Neben den Doppeln Meier / Schornbaum und Sonnemann / Atzler, steuerten Fürnkäß, Sonnemann und Meier die Punkte auf Hembacher Seite bei. Gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter SV Eintracht Penzendorf verkauften sich die Hembacher mit nur vier Stammspielern überraschend gut. Zu dem 6:9 Endstand trug maßgeblich der an diesem Spieltag in Bestform agierende Gumler mit zwei Einzelsiegen und dem Doppelsieg an der Seite von Fürnkäß bei. Weitere Punkte holten der stark aufspielende Ersatzmann Atzler, Sonnemann und das Doppel Atzler / Sonnemann. In der Halbzeittabelle belegen die Hembacher damit einen mittleren Platz.

Die 3. Mannschaft kam in der 3. Kreisliga gegen den TV1848 Schwabach IV nicht über ein 4:9 hinaus. Dabei erzielte das vordere Paarkreuz im Doppel und im Einzel mit Atzler (2) und George (1) alle vier Punkte. Wenige Tage später revanchierten sich die Hembacher, indem die 4. Mannschaft der „Sechsten“ von Schwabach einen 8:4 Sieg in der 4. Kreisliga (4er) abringen konnte. Erfolgreich waren hier das Doppel Fiedler G. / Bude sowie Strobel (2), Fiedler (2), Bude (2) und Hinterhozinger. Mit 17:3 Punkten stehen die Hembacher damit auf Platz 2 in der Tabelle. Die 5. Mannschaft konnte in der gleichen Liga gegen den Tabellenführer DJK Obermässing IV nichts ausrichten und musste mit einem 8:0 nach Hause fahren.

Autor: Bärbel Sonnemann

Wir gratulieren unserer zweiten Jugendmannschaft zum 1. Tabellenplatz am Ende der Vorrunde.

Spielbericht 26.11.2017

Lange gekämpft und dann doch verloren hat die 1. TT-Mannschaft des SV Rednitzhembach in der 3. Bezirksliga bei einem 7:9 zu Hause gegen den TV 1897 Hilpoltstein IV. Mit drei Doppelsiegen und dem überragenden Erfolg von Fürmann gegen Pajnic begannen die Hembacher in Bestform. Der ins vordere Paarkreuz gerückte Lettenbauer musste sich gegen Kohlbrand geschlagen geben, doch Brücher landete einen Überraschungssieg gegen den deutlich höher dotierten Distler zum 5:1. Anschließend unterlagen die Hembacher Reisner und Fröhlich gegen ihre Konkurrenten Frohns und Wittmann. Auch Sonnemann konnte gegen Dirsch den Sack nach einem 8:2 im fünften Satz nicht zumachen. Der an diesem Tag in Spitzenform agierende Fürmann baute die Führung durch den Sieg gegen zu einem 6:4 weiter aus. Nach den Niederlagen von Lettenbauer und Brücher ließ der unerwartete Erfolg von Reisner gegen Distler die Hoffnung auf den ersten Punktgewinn in dieser Saison wieder aufflammen. Da in der Endphase nichts mehr gelingen sollte, blieb den Hembachern schließlich nur ein glückloses 7:9. Nach dieser Enttäuschung war es schwer sich eine Woche später gegen die gut aufgestellten Konkurrenten vom TV1848 Schwabach zu motivieren. Mit dem einzigen Sieg von Reisner gegen Ulm fiel die 1:9 Niederlage dann doch höher als erwartet aus.

Auch der 2. Mannschaft klebte das Pech in den Begegnungen zu Hause gegen den TSV 1890 Spalt und den TV 21 Büchenbach II in der 2. Kreisliga mit einem Endstand von jeweils 7:9 auf den Schuhsolen. Gegen Spalt gingen die Hembacher mit 5:2 und 7:5 durch Siege von Asam / Sonnemann, Fürnkäß / Schäfer, Fürnkäß, Meier, Asam (2) und Sonnemann in Führung, bevor die Gäste in sehr knappen Begegnungen die letzten vier Spiele für sich verbuchen konnten. Gegen den Angstgegner Büchenbach II entschieden die sonst so teamstarken Hembacher mit dem Sieg von Meier / Schornbaum nur eines von vier Doppeln für sich. Die Einzelsiege von Asam (2), Sonnemann, Schornbaum (2) und Gumler reichten schließlich nicht mehr für ein Unentschieden aus.

Für die 3. Mannschaft punktete in der 3. Kreisliga gegen den TV 1848 Schwabach bei einem Endstand von 4:9 nur Atzler / Schäfer, Atzler, Krestel und Hinterholzinger. Die „Vierte“ musste sich in der 4. Kreisliga (4er) dem Tabellenführer DJK Obermässing mit einem knappen 5:8 geschlagen geben. Dagegen waren sie gegen den TSG 08 Roth und gegen den SV Eintracht Penzendorf mit einem 8:3 und einem 8:0 deutlich überlegen. Bei der „Fünften“ reichte es mit nur drei Spielern in der gleichen Liga gegen den TSV Röttenbach zwar nicht zu einem Sieg, dennoch konnten die Hembacher fünf von zehn gespielten Begegnungen für sich entscheiden.

In erfreulich starker Verfassung zeigte sich die 1. Jugendmannschaft in der 1. Kreisliga mit einem 8:6 Erfolg gegen TV 1879 Hilpoltstein II und einem 8:1 gegen den TSV Greding. Damit machten die Hembacher einen großen Satz von Hinten ins mittlere Tabellenfeld. Die 2. Jugendmannschaft wurde ihrer Titelrolle in der 2. Kreisliga gerecht und baute den Tabellenvorsprung durch einen 6:4 Sieg gegen der DJK Allersberg weiter aus.

Autor: Bärbel Sonnemann

Spielbericht 12.11.2017

Die 1. TT-Mannschaft des SV Rednitzhembach muss auf den ersten Saisonerfolg in der 3. Bezirksliga gegen die nominell meist stärker aufgestellte Konkurrenz weiter warten. Im Heimspiel gegen den TSG Roth schien man bei einem Stand von 5:3 durch die siegreichen Doppel Lämmermann / Brücher und Reisner / Fröhlich und die gewonnenen Einzel von Lämmermann gegen Sitzmann, Brücher gegen Pamler und Reisner gegen Tecker auf einem guten Weg zu sein. Da anschließend jedoch nichts mehr gelingen sollte, konnten die Gäste mit einem 9:5 nach Hause fahren. Gegen den TV21 Büchenbach trennten sich die Hembacher mit einem 3:9. Von den ersten sechs Spielen gingen drei Begegnungen durch die Siege von den Doppeln Fürmann / Lettenbauer und Reisner / Fröhlich und dem Einzel Lettenbauer gegen Lindenlaub an die Hembacher. Die anderen drei Begegnungen mussten jeweils im 5. Satz an die Büchenbacher abgegeben werden. Anschließend war der Widerstand gebrochen und die glücklos agierenden Hembacher konnten ihren Gegnern keinen Punkt mehr abnehmen.

Die „Zweite“ bleibt in der 2. Kreisliga auch im fünften Spiel weiterhin ungeschlagen. Mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdetem 9:1 waren die Hembacher Fürnkäß, Meier, Asam, Sonnemann, Schornbaum und Schäfer den Gastgebern vom TV21 Büchenbach III deutlich überlegen.

Die wegen krankheitsbedingter Ausfälle geschwächte „Dritte“ hat in der 3. Kreisliga einen schweren Stand und musste sich gegen die DJK Schwabach II mit 2:9 geschlagen geben. Nur George und Atzler konnten im vorderen Paarkreuz ihren Gegnern Gerber und Lamothe jeweils einen knappen Sieg abringen.

Mit einem 8:3 zeigte die „Vierte“ in der 4. Kreisliga (4er) gegen den TSG 08 Roth IV erneut ihre Stärke. Am Sieg maßgeblich beteiligt war Fiedler G. mit einem Doppel an der Seite von Krause und drei Einzeln. Weitere Siege steuerten das Doppel Strobel / Hinterholzinger und die Einzel Strobel (2) und Hinterholzinger bei.

Für die in der gleichen Liga spielende Fünfte reichte es zu Dritt gegen den TSV Röthenbach IV nur zu einem 5:8. Dabei wäre den Hembachern durch die Siege von Bude (2), Fernandez (2) und Krause fast eine Überraschung gelungen.

Den ersten Punkt in dieser Saison erzielte die 1. Jugendmannschaft in der 1. Kreisliga gegen den TSV Wolkersdorf mit einem 7:7 durch die Siege von Bauer / Boldin, Bauer, Cerveny, Krug (2), Boldin, (2). Die 2. Mannschaft ließ in der 2. Kreisliga den Gästen von TSV Wolkersdorf II mit einem 10:0 durch Fernandez L., Busch, Schmidt und Boldin keine Chance.

Autor: Bärbel Sonnemann

Traumergebnis der Jugend II

Unsere Jugendmannschaft II erzielte bei dem heutigen Punktespiel gegen TSV Wolkersdorf II ein Traumergebnis von 10:0 Punkte bei 30:0 Sätze.
Sie wurde vertreten durch die Spieler: Laura Fernandez, Max Busch, Simon Schmid und Noel Boldin.

Aktuell sind sie an der Spitze der Tabelle dicht gefolgt von 1. FC Schwand II und von SC 04 Schwabach II.

Weiter so! 🙂

Jugendabteilung ruft um Hilfe

Zu Ende des Jahres wird Michelle Fürnkäß das Jugendtraining einstellen. Deshalb benötigen wir unbedingt Hilfe für den verbliebenen Max Feistl, der heute bereits an der Stelle von Michelle tätig ist. Bitte meldet euch bei Ihnen oder einem Vorstandsmitglied, wenn ihr hier unterstützen könnt. Es geht hauptsächlich um Betreuung beim Training (Di. / Fr. 18:00 – … weiterlesen

Spielbericht 25.10.2017

Die 1. TT-Mannschaft des SV Rednitzhembach musste in ihrem zweiten Saisonspiel mit 6:9 zwei wertvolle Punkte an den SC04 Schwabach II abtreten. Spielentscheidend waren diesmal die drei verloren gegangenen Eingangsdoppel. Im vorderen Paarkreuz konnte Fürmann den Schwabacher Sack klar bezwingen, dafür musste Lämmermann im Defensivduell gegen Schuhmann Federn lassen. Auch im mittleren Paarkreuz kam es … weiterlesen