Hannah Wittmann dritte Nordbayerische Meisterin im Siebenkampf

Hannah Wittmann dritte Nordbayerische Meisterin im Siebenkampf

In Oberasbach fanden traditionell die nordbayerischen und mittelfränkischen Meisterschaften im Siebenkampf statt.

Das bedeutet für die Athleten an zwei aufeinanderfolgenden Wettkampftagen sieben verschiedene Einzeldisziplinen im Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Speerwurf, 100m Sprint, 80m Hürden und dem abschließenden 800m Lauf zu bewältigen. Dies erfordert von den Teilnehmern neben den einzelnen Disziplintechniken auch ein hohes Maß an körperlicher und geistiger Ausdauer. Hannah Wittmann nahm die Herausforderung in der Altersklasse W14 an. Sie überraschte mit sehr konstanten Leistungen und erreichte mit 3392 Punkten einen hervorragenden 3. Platz in der Endabrechnung.  Im Speerwurf (28,91m), 80m Hürden (13,46s) und 100m (13,88) gelangen ihr zudem drei persönliche Bestleistungen. Die Qualifikationsnorm für die bayerischen Titelkämpfe übertraf sie damit klar.

Gerald Wittmann