Jugendmeister

TT Abschlußbericht 2020

Rednitzhembach ist TT-Jugendmeister der Bezirksklasse A

Endlich nicht mehr nur gefühlter Sieger! Zwei Wochen musste die 1. TT-Jugend des SV Rednitzhembach um den Meistertitel in der Bezirksklasse A und den Aufstieg in die Bezirksliga zittern. Mit 24:4 Punkten standen die Schützlinge von Trainer Max Feistl und Jugendwart Hermann Hinterholzinger kurz vor Saisonende an Platz 1 der Tabelle. In den beiden fehlenden Begegnungen war man gegen Vereine vom hinteren Tabellenende stark favorisiert, so dass die Meisterschaft in greifbare Nähe rückte. Wie groß war die Freude, als die Entscheidung des Tischtennisbundes fiel, die Tabelle zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung der Spielzeit als Abschlusstabelle zu werten. Die Hembacher sind zu Recht stolz auf ihre Nachwuchstalente Sebastian Bauer (30:8), Finn Boldin (16:15), Simon Schmid (20:5) und Laura Fernandez (22:6), die mit hohem Trainingseinsatz und großer Spielfreude eine hervorragende Saison bestritten.

Nicht mehr ganz gereicht hat es dagegen für die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse A (20:8) und für die 2. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse B (17:5), die jeweils Tabellenzweiter wurden. Der Abstand zu den Erstplatzierten war zum Zeitpunkt der Speilaussetzung jedoch bereits so groß, dass es hier keinen Grund zur Enttäuschung gab. Mit der Vizemeisterschaft haben beide Mannschaften ihr Saisonziel mehr als erfüllt. Ein besonderes Kompliment geht hier an Florian Leidl, der mit 22:4 Zählern zweitbester Spieler der Bezirksklasse A wurde.

Die weiteren am Spielbetrieb beteiligten Mannschaften des SV Rednitzhembach erzielten in der Abschlusstabelle folgende Ergebnisse: 3. Mannschaft in der Bezirkslasse C (5. Platz), 4. Mannschaft in der Bezirksklasse D (4. Platz), 5. Mannschaft in der 4er-Beziksklasse D (9. Platz). 2. Jugendmannschaft in der Bezirksklasse A (8. Platz) und 3. Jugendmannschaft in der Bezirkslasse B (8.Platz)

Autor: Bärbel Sonnemann