Erfolgreiche Hallenkreismeisterschaft der U17-Junioren-Fußballer

Erfolgreiche Hallenkreismeisterschaft der U17-Junioren-Fußballer

Wie jedes Jahr ist die ruhigere Winterzeit auch die Zeit für die Hallenkreismeisterschaftsturniere, in denen die U17-Fußballer des SV Rednitzhembach dieses Jahr einen beachtlichen 3. Platz im Kreis erspielen konnte. Das ist umso bemerkenswerter, da bei der Kreis-Endrunde (außer den Teams ab der Bayernliga) alle höherklassigen bzw. in den vorherigen drei Ausscheidungsrunden erfolgreichen Teams im 8-Feld mitmischen. Von vermeintlich schwachen Gegner kann somit keine Rede mehr sein.

In der ersten Runde noch spielfrei, aufgrund der Platzierung am Feld, startete man zwar mit zwei Siegen gegen starke Gegner in der 2. Runde, kam aber dennoch „nur“ als Zweiter weiter, da man es, wahrscheinlich aufgrund des feststehenden Weiterkommens, im letzten Spiel etwas zu locker genommen hat und die Punkte abgeben musste.

Das Einzige was jedoch zählt ist das Weiterkommen und so befand man sich Mitte Januar in der Vorschlussrunde. So stark man die Runde davor gestartet ist, so schwach begann man die Vorschlussrunde. Im ersten Spiel konnte man mit Mühe und Not noch ein Unentschieden sichern, musste sich im zweiten Spiel jedoch geschlagen geben. Eine kritische Situation, welche die Jungs jedoch sehr gut annahmen und in den letzten beiden Spielen durch zwei Siege das Weiterkommen und Einziehen in die Endrunde (abermals als Zweiter) sichern konnte.

Somit fand man sich im Kreise der 8 besten Teams des Kreises Neumarkt/Jura wieder. Im Finalturnier bekam man es in der Gruppe unter mit dem klassenhöchsten Team des TSV 1860 Weißenburg zutun.

Verlor man das erste Spiel noch knapp mit 1:0 gegen die JFG Rothsee-Süd, konnte man im zweiten Spiel den TSV Berching schlagen. Entscheidend war schließlich das letzte Spiel gegen besagten TSV 1860 Weißenburg (zwei Ligen höher spielend). Die Jungs hatten sich im zweiten Spiel Selbstvertrauen geholt und somit konnte aufgrund einer erstklassigen Einstellung und Moral ein 2:0 Sieg geholt werden. Das bedeutete auch den Einzug ins Halbfinale, was schon einen riesen Erfolg darstellte, da wir als klassenniedrigster Verein antraten.

Hier war dann jedoch am späteren Turniersieger und Kreismeister JFG Wendelstein kein Vorbeikommen und so musste man sich relativ deutlich mit 4:1 geschlagen geben. Es stand aber dennoch das Spiel um Platz 3 an. Hier konnte man sich für die Niederlage in der Gruppenphase gegen die JFG Rothsee-Süd revanchieren und somit einen mehr als erfolgreichen 3. Platz buchen.

So schön dieser Erfolg auch ist, Priorität genießt die Runde am Feld, in der man den aktuellen 1. Platz auch am Ende der Saison innehaben möchte.

Mit dem Erfolg in der Halle lässt sich aber sicherlich die Vorbereitung auf die harte Rückrunde selbstbewusster angehen.

Autor: Andy Saller